Erster SVNRW Vereins Cup

Für offene Jollen oder offene Kielboote!

Neues Format: Teamregatta im Rahmen von „Duisburg segelt“ auf der Sechs Seen Platte – Mannschaftswertung nach Yardstick für je zwei Boote eines NRW-Vereins

Am 24. Mai wird um 13:00 Uhr der erste SVNRW-Vereinscup im Rahmen von „Duisburg segelt“ beim Duisburger Kanu- und Segelclub e.V. (DKSC) stattfinden. Die Regatta ist ausgeschrieben für Vereinsmannschaften mit zwei Booten, die im Team segeln. Genutzt werden können offene Jollen – keine Optis – und offene Kielboote, die der Seenbenutzungssatzung der Stadt Duisburg (max. 24 m2 Segelfläche am Wind und 9,50 m Masthöhe) entsprechen müssen. Gewertet wird nach den Yardstickzahlen 2014. Je nach Wind- und Wetterverhältnissen sind 3 – 4 Wettfahren vorgesehen, Preise stehen für die ersten drei Boote der Wertung bereit und alle Teilnehmer erhalten einen Erinnerungspreis.

Abends wird noch ein gemütliches Beisammensein mit Abendessen am Ufer des Masurensees die Veranstaltung ausklingen lassen. Wir hoffen mit diesem Format mal eine etwas andere Regatta zu veranstalten und damit Ihren Geschmack getroffen zu haben, wünschen uns und „Duisburg segelt“ ein gutes Meldeergebnis und allen Teilnehmern Mast- und Schotbruch und immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel!

Kann ein Verein nur eine Mannschaft melden, wird er mit einer entsprechenden Meldung zusammengelost. Anmelden kann man sich über die Hompage des SVNRW: Anmeldung SVNRW oder direkt beim DKSC.

Insel Cup am Lohheider See

Bei strahlendem Sonnenschein hatten sich 32 Optiseglerinnen und -segler zwischen 8 und 13 Jahren zur 11. Auflage des Insel-Cups am Lohheider See eingefunden. Gegen Mittag setzte sich auch ein schwacher aber konstanter Wind durch, was der Wettfahrtleiter gleich nutzte, um am Samstag drei schöne Wettfahrten absolvieren zu lassen. In den Pausen erfrischten sich die Kinder mit einem schnellen Eis zwischendurch und nach den Wettfahrten gab es leckere Hamburger vom Grill. Am Sonntag war somit nur noch eine Wettfahrt angesetzt, die am frühen Mittag mit einsetzendem Wind auch gesegelt werden konnte. In der Gruppe B setzte sich schließlich überlegen Anna-Lena Hafener vom SKU durch, die C-Gruppe konnte ebenfalls klar Tabea Mittmann vom YCWA für sich entscheiden.

Blaues Band 3 / Ergebnis

Beim 3. Blauen Band der Duisburger Sechs-Seen-Platte wurde gekämpft gegen den Wind und gegen die Sonne. Am Ende jedoch konnten alle Segler sich durchsetzen und hatten deutlich Spaß.

Die Siegerehrung übernahmen Bernd Kasten vom DKSC und Mona Küppers die Landesjugendobfrau des SVNRW.

In der offenen Klasse der Jollen siegte Gisa Wortberg (DUYC) im Laser Radial vor Tobias Wissen und Jan Kiel (DUYC) im FJ. Auf den dritten Platz landeten die Nachwuchscrew vom DKSC mit Sebastian Pfeifer und Reiner Dederichs auf Ihrer Yxilon.

Bei den Yachten in der gedeckten Klasse hatten Martin & Maria Beck (DUYC) die Nase vorn. Mit Ihrer Varianta 18 siegten die beiden vor Thomas Lösch und Alexander Rüd (DKSC) auf der J22. Den dritten Platz konnten Heino Morgenschweiss, Pierre Bode und Tim Schmitt (DKSC) auf der Sprinta Sport erlangen.

Meisterschaft der Stadtmeister Ergebnis

Die Sieger der Stadtmeisterschaft (v.l.n.r.): Mathias van Holt und Malte Fischer-Waldemann (Platz 2), Gabi und Reiner Brockerhoff (Platz 1), Imke Brockerhoff und Mathias Weidenbach (Platz 3)

DUYC-Segler Reiner Brockerhoff hat am Samstag, dem 6. Juli 2013, die im Rahmen der 5. Duisburger Segeltage ausgetragene Meisterschaft der Stadtmeister mit seiner Frau Gabi an der Vorschot gewonnen.

Töppersee: Sommerfest und Regatta bei der WRK

Sommerfest und Regatta bei der WRK am Samstag 06.07.2013 – Beginn 14.00 Uhr und Ende Sonntag 07.07.2013 ca.17.00 Uhr

Im Rahmen der 5. Duisburger Segeltage – die an und auf allen bekannten Duisburger Seen an diesem Wochenende stattfinden, ist auch die Wassersportgemeinschaft Rumeln Kaldenhausen (WRK) mit von der Partie und lässt es sausen. Ihr diesjähriges Sommerfest wurde daher speziell mit diesem Termin kombiniert und es wird auf dem vereinseigenen Clubgelände am Borgschenweg 11a gefeiert. Segelbegeisterte Gäste sind daher nicht nur an der Duisburger Sechs-Seen–Platte sondern auch hier zum „Schnuppern“ und Informieren willkommen.

Regattastart von allen speziell auf dem Töppersee vertretenen Bootsklassen ist um 15.00h, wobei die Siegerermittlung nach Yardstick erfolgt, d.h.: es wird nach ermittelter Zeit beim Zieleinlauf und Umrechnung mit dem speziellen Bootsfaktor gewertet. Falls es die Wetterlage und Teilnehmerzahl zulassen, wird in einer Vorregatta auch unseren Jüngsten in der Bootsklasse „Optimist“ ein Start um 13.00h ermöglicht.

Wenn es diesmal wohl nicht zu einer Bootstaufe kommt, so steht doch jetzt die „Taufe“ der Cocktailbar an, die im Rahmen der traditionellen Baulust der „Werktätigen“ in der WRK in den Hang am Clubgebäude eingegraben und als Grillplatz mit Karibik Ambiente versehen wurde.

Jan Rohpeter (Pressewart der WRK)