Schulcupkampagne

Wir alle wissen, wie schwierig es ist, junge Leute ans Segeln heranzuführen. Die verlängerten Schulzeiten und die vielen Alternativmöglichkeiten, die die Jugend heutzutage hat, sind da nicht förderlich. Schüler eines Berufskollegs sind, wegen der zusätzlichen Verpflichtungen gegenüber den Ausbildungsbetrieben oder den starken Belastungen durch die speziellen Leistungskurse im Vollzeitbereich, besonders schwer zu gewinnen. Trotzdem gelingt es immer wieder begeisterten Seglern, Menschen für unseren Sport zu begeistern.

Am Baldeneysee trainiert seit Anfang Mai eine Gruppe des Berufskollegs West der Stadt Essen unter Leitung des Pädagogen Joachim Schmidt. Unterstützt wird er von seiner Kollegin Gabi Klasen und deren Mann, sowie vom ortsansässigen Segelclub EKSG, wo man die „base“ aufgeschlagen hat, wie der Americascupper sagen würde Trainiert wird immer donnerstags, ob Sonnenschein oder Regen – in diesem Mai hat es donnerstags zumindest nicht geschneit. Schmidt hat sich am See eine H-Jolle, die in diesem Jahr ansonsten nicht genutzt wird, ausgeliehen. Als Sparringspartner dient Klasens Schwertzugvogel. Die Segeltheorie wird im nächsten Winter vermittelt. Wichtig ist erst einmal die Jugendlichen für den Sport zu gewinnen. Learning by doing eben – Handlungsorientiertes Lernen – ganz moderne Pädagogik.

In den zwei Monaten bis zum Regattatag am 8. Juli werden die Schüler genügend Handgriffe gelernt haben um sich wacker zu schlagen. Joachim Schmidt ist schließlich auch mit an Bord des Yngling, auf dem die Regatten auf der Duisburger Sechs Seen Platte ausgetragen werden. Man möchte einen achtbaren Platz erreichen, jedoch das wichtigste ist, das wieder ein paar Jugendliche unseren Sport kennenlernen konnten. Vielleicht bleibt ja der ein oder andere dem EKSG oder dieser wunderbaren Freizeitbeschäftigung verbunden.

Ulrich Haase – schuleundverein@svnrw.org

3. NRW Hochschul-Cup für Segler

hochschulcupDer Hochschulcup findet mittlerweile zum dritten Mal auf der Sechs-Seen Platte in Duisburg statt. Gesegelt wird in Ynglings, wobei die Mannschaft aus zwei oder drei Personen bestehen kann. Der Hochschulcup richtet sich an an Universitäten und  Fachhochschulen lehrende und lernende Personen. Im letzten Jahr gab es verschieden Kombinationen: reine Studententeams, Teams aus Lehrpersonal und Studierenden mit einem Professor am Steuer und Studenten an der Vorschot und umgekehrt. Ein reines Professorenteam ist bis jetzt noch nicht am Start gewesen. Wir hoffen, dass der Hochcschulcup Fahrt aufnimmt und in Zukunft ähnliche Teilnehmerzahlen verbucht werden wie beim  Schulcup. Vielleicht kann der Cup dazu einen Beitrag leisten, dass sich Hochschulen und die beteiligten Personenkreise auch unter sportlichen Aspekten zunehmend vernetzen. Im letzten Jahr haben drei Studierende der Rheinisch Westfälisch Technischen Hochschule den Teller mit nach Aachen genommen. Wir sind gespannt wer der vielen Hochschulen in NRW den Preis im Jahr 2013 gewinnen kann und freuen uns über frühzeitige Meldungen unter www.svnrw.org.

Datum: 05.07.2013 – 10:30 Uhr bis 16.30 Uhr
Ort: DKSC – Duisburger Kanu und Segel Club e.V.
Strohweg 12, 47297 Duisburg
www.dksc.de

Zielgruppe: Alle interessierten Seglerinnen und Segler an Hochschulen in Nordrhein-Westfalen

Beschreibung: Zwei oder drei Studenten einer Hochschule, von denen einer im Besitz eines Sportbootführerscheins Binnen ist, segeln auf vorhandenen Ynglings um die Hochschulmeisterschaft in NRW. Ersatzleute und Publikum sind willkommen, Schwimmwesten Pflicht. Jede Hochschule kann ein zweites Team melden, das dann auf eine Warteliste kommt und bei entsprechender Verfügbarkeit an Booten starten kann.

Kosten: 40,00 EUR pro Boot

Ansprechpartner: Thorsten Schutt (AK Schule + Verein)
thorstenschutt@googlemail.com

Meldeschluss: 05.07.2013

18. NRW Schul Cup für Segler

NRW Schulcup 2011 Der Schulcup wurde 1996 von Udo Optenhögel und dem SVNRW ins Leben gerufen und fand 13 Jahre in Folge auf dem Essener Baldeneysee statt. Mit der Etablierung der Veranstaltung „Duisburg-segelt“, wechselte der Austragungsort im Jahre 2009 an die Sechs- Seen Platte. Nachdem in der Vergangenheit verschiedenen Bootsklassen genutzt wurden, haben wir jetzt mit der Yngling–Klassenvereinigung einen Partner gefunden, der uns zum zweiten Mal in Folge gleichwertige Boote zur Verfügung stellt.

Wie der Name Yngling (Jüngling) sagt, eignet sich diese Bootsklasse aufgrund ihrer Segeleigenschaften, um mit zwei Schülern in Begleitung eines Lehrers Wettkämpfe auszutragen. Wegen der erfreulich starken Nachfrage im letzten Jahr und der begrenzten Teilnehmerzahl von 15 Mannschaften, raten wir den Schulen zur frühzeitigen Meldung unter www.svnrw.org. Es wird versucht so viele Läufe zu fahren, dass Jeder gegen Jeden antritt und sich so die Gewinnerschule ermitteln lässt. In diesem Fall ergibt sich der Sieger über das Gesamtklassement. Bei wenig Wind oder anderen Faktoren, die dazu führen, dass ein Sieger nicht eindeutig feststellbar ist, kann es auch zu einem Finallauf kommen.

Um die Siegerschule bei Punktgleichheit mehrere Teams zu ermitteln. Unerwähnt, allerdings wesentlicher Faktor dieser Veranstaltung ist der informelle Austausch von segelbegeisterten Schülern – auch den produktiven Gesprächen der Lehrer über Organisatorisches rund um den Segelsport in der Schule wird Raum gegeben. Mitglieder des Arbeitskreises Schule und Verein sind an den Regattatagen beratend vor Ort. Die Teilnehmer der Veranstaltung kennen sich inzwischen, da viele Teams regelmäßig melden. Ein Indikator für die Ausgewogenheit der Wettkämpfe sind auch die Siegerteams, welche in Duisburg bislang immer wechselten. Wir sind gespannt, welche Schule in diesem Jahr den Pokal in Empfang nehmen wird.

Datum: 08.07.2012 – 10:30 Uhr bis 16.30 Uhr
Ort:DUYC Duisburger Yacht-Club e.V.
Strohweg 4, 47297 Duisburg
www.duyc.de

Zielgruppe: Alle interessierten Schulen in Nordrhein-Westfalen

Zwei Schüler einer Schule, in Begleitung ihres Lehrers, der im Besitz eines Sportbootführerscheins Binnen ist, segeln auf vorhandenen Yngling-Booten um die Schulmeisterschaft in NRW. Ersatzleute und Publikum sind willkommen, Schwimmwesten Pflicht.
Jede Schule kann ein zweites Team mit einem Lehrer und zwei Schülern melden, das dann auf eine Warteliste kommt und bei entsprechender Verfügbarkeit an Booten starten kann.

Kosten: 40,00 € / Team

Ansprechpartner: Ulrich Haase (AK Schule Verein) / schuleundverein@svnrw.org

Meldeschluss: 05.07.2013

» Anmeldung